STRATEGIE, FUNDRAISING & PHILANTHROPIE

News & Informationen: Fundraising

Liebe Leserin, Lieber Leser,

Corona. Nichts hat uns Menschen in den letzten Jahrzehnten mehr durchgeschüttelt als das bzw. der Coronavirus.

Das öffentliche Leben in Österreich, der Schweiz und Deutschland ist eigentlich quasi zum Erliegen gekommen. Die Arbeit in den Büros hat sich ebenfalls radikal gewandelt und das Homeoffice gehört für viele Menschen nun zum (Arbeits-) Alltag.

Während sich in den ersten Tagen von COVID-19 die Menschen in die Ausnahmesituation einfinden mussten, sind behutsam, Schritt für Schritt, die Arbeitsschwerpunkte wieder aufgenommen worden.

So auch im Fundraising. Die Homeoffices sind eingerichtet, die Sitzungsstruktur und der kollegiale Austausch wurde digitalisiert. Schritt für Schritt wird das Fundraising wieder hochgefahren.

Unsicherheit in der Spendenentwicklung

Aber wie wird sich das Fundraising im Zeichen von COVID-19 entwickeln?

Das Ostergeschäft ist – insbesondere durch die Ostermailings – vielerorts bereits auf dem Weg zu den Empfängerinnen und Empfängern.

Die gute Nachricht ist, dass die Post weiterhin ausgeliefert wird. Doch wie finden die Spenderinnen und Spender den Weg zum Konto, wie trauen sich gerade ältere Menschen derzeit auf die Straße und auf den Weg zur Hausbank?

Eine wirkliche aussagekräftige Auswertung wird den Organisationen jedoch erst ab dem 10. Bank-Tag möglich sein- bis dahin lesen wir quasi in der Glaskugel.

Corporate Philanthropie eingefroren

Der Bereich Unternehmenskooperationen, so berichten uns Kolleginnen und Kollegen von namhaften Organisationen, ist wohl erst einmal eingefroren.

Die Unternehmen stellen sich auf Kurzarbeit ein oder erwarten eine Wirtschaftsrezession. Daher werden alle Kräfte gebündelt und Kosten reduziert sowie nötige Rücklagen für „schlechte Zeiten“ gebildet.

Private Philanthropie kaum betroffen

Auch die Topspenden könnten beeinträchtigt werden. Denn ein hoher Teil der hochvermögenden Geberinnen und Geber erzielt ihre Einkommen aus unternehmerischer Tätigkeit.

Das Vermögen wird womöglich derzeit besonders zusammengehalten, um mögliche Rücklagen für die Unternehmen verfügbar zu haben.

Doch hier lautet weiterhin die gute Nachricht: Das philanthropische Vermögen ist in Relation zum Gesamtvermögen recht gering.

Gerade die Menschen mit einem hohen philanthropischen Bewusstsein zeichnen sich in schwierigen Zeiten durch hohe Treue und Verbindlichkeit aus.

Und wie geht es konkret für Sie weiter?

Wir haben für Sie sechs Fundraising-Schritte erarbeitet, die notwendig sind, damit Ihre Organisation die gesetzten Spendenziele erreichen bzw. halten kann.

Viel Freude beim Lesen.

Herzliche Grüße

Ihr Andreas Schiemenz

Sechs Fundraising-Schritte in Zeiten von COVID-19

Schritt 1: Orientierung mit einem strategischen Blick

Aktionismus ist der größte Feind des Erfolgs.

Daher ist es wichtig, sich erst einmal einen Überblick über Ihre bisherigen Spenden-einnahmen sowie über die Kommunikation zu verschaffen.

Hierzu bietet eine Stärken-Schwächen-Analyse (SWOT) eine einfache und schnelle Möglichkeit, die Chancen und Risiken zu betrachten.

Darüber hinaus sollten die kurz- und mittelfristigen Zielsetzung überprüft werden:

„Sind die gesetzten Ziele noch haltbar? Welche Optionen gibt es für die Organisation?“

Schritt 2: Die Potenziale im Bestand bewerten

Es lohnt sich, einen Blick auf die vorhandenen Schätze zu legen.

Deshalb sollte der Bestand an Spender*innen ausgewertet werden und eine Bewertung der Spendenpotenziale erfolgen.

Es ist an dieser Stelle wichtig zu wissen, wie hoch das Spendenvolumen insgesamt ist – also auch eine Einschätzung zu bekommen, welchen Wert die Spendendaten insgesamt tatsächlich haben.

Schritt 3: Die Beziehungen ausbauen und festigen

In der Zeit „nach Corona“ wird der Wettbewerb um die Spender*innen deutlich steigen.

Daher gilt es bereits jetzt, die vorhandenen Spenderinnen und -spender optimal an Ihre Organisation zu binden.

Eine kritisch Bewertung der bisherigen Spenderbindung wichtig, damit aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt werden kann.

Eine wichtige Voraussetzung, um in den nächsten Wochen eine tragfähige Bindungen aufbauen zu können.

Kommunizieren Sie mit Ihren Spender*innen, geben Sie Ihnen einen bildhaften Einblick in Ihre (aktuelle) Arbeitswelt, erzählen Sie Geschichten, wem Sie mit Ihren Angeboten helfen – kurz: Bleiben Sie mit ihnen im Gespräch.

Schritt 4: Die Maßnahmen an die neue Situation anpassen

Viele der ursprünglich geplanten Maßnahmen sind derzeit nicht durchführbar.

So ist zum Beispiel Straßenwerbung derzeit nicht möglich, Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt und auch das Thema Testamentsmarketing hat einen makabren Beigeschmack.

Daher ist es wichtig, die bisherige Planung zu überarbeiten.

Besonders die Ergebnisse aus der Spenderbewertung und der Ausbau der Beziehungen werden zusätzliche (digitale) Maßnahmen notwendig machen.

Schritt 5: Persönliche Interaktionen werden leichter

Homeoffice macht den Dialog mit den Spender*innen einfacher.

Insbesondere die Gruppe der Middle Donor und der Major Donor sind telefonisch und digital ansprechbar und erreichbar.

Diese Chance kann in den nächsten Wochen intensiv genutzt werden.

Dafür ist es nötig, die richtigen technischen Lösungen verfügbar zu haben.

Darüber hinaus bietet sich eine Intensivschulung für Video-Calls und telefonische Spendengespräche für das Fundraisingteam an.

Schritt 6: Evaluierung und optimieren

Nachher sind wir immer klüger.

Daher ist es wichtig, die durchgeführten Maßnahmen kritisch auszuwerten.

Und aus den Fehlern lernen.

Denn nur so können sich Organisationen weiterentwickeln.

SCHOMERUS bleibt an Ihrer Seite.

Insgesamt können wir aber feststellen, dass sich Fundraising gerade auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zumeist stabil verhält.

Das konnten wir in den großen wirtschaftlichen Rezessionen beobachten.

Denn in solchen Zeiten rücken die Menschen enger zusammen, stehen füreinander ein und übernehmen noch stärker gesellschaftliche Verantwortung.

Und wir sind für Sie da. Wir beraten und begleiten Sie – per Mail, Telefonie und Video.

Lassen Sie uns gemeinsam die Chancen, die krisenhafte Situationen wie Corona mit sich bringen, nutzen und uns für die Zukunft gut und sicher aufstellen.


Podcast ZIEL:FÜHRUNG

Der Podcast „Zielführung“ richtet sich an Entscheiderinnen und Entscheider, Verantwortliche und Macherinnen und Macher in gemeinnützigen Organisationen, Stiftungen, Verbänden und Vereinen. Er informiert über Themen wie Strategie, Führung, Marke, Marketing, Fundraising und Sponsoring. Regelmäßig sind wir im Gespräch mit Expertinnen und Experten aus und für den dritten Sektor.

Jetzt Newsletter abonnieren!

Immer bestens informiert mit den Newslettern von SCHOMERUS

Vereinbaren Sie jetzt einen Gesprächstermin mit uns.

Für Sie ist ein erster Gesprächstermin bei uns selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Das Ziel ist ein persönliches Kennenlernen und Austausch mit Ihrem Ansprechpartner und Experten über Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele.

Für uns ist gegenseitiges Vertrauen die notwendige Basis für eine erfolgreiche und gerne langfristige Zusammenarbeit. Im Rahmen eines Gesprächs sprechen wir über Ihren Beratungsbedarf und erstellen Ihnen im Anschluss auf Wunsch ein für Sie passendes Angebot.

Sprechen Sie uns gerne persönlich an. Wir freuen uns auf Sie.

Kontakt

  • Deichstraße 1
    20459 Hamburg
  • +49 40 8221 611 00

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 8:00 – 18:30

Termine nach Vereinbarung

logo-schomerus-w-200x45

„Unsere Leidenschaft für Philanthropie. Ihr Erfolg für eine bessere Welt.“

Bei SCHOMERUS bieten wir Ihnen ganzheitliche strategische Beratung rund um die Themen
Fundraising, Philanthropie, Markenoptimierung und Corporate Philanthropy.

Strategie, Fundraising & Philanthropie

Schomerus – Beratung für gesellschaftliches Engagement GmbH

Standorte

Deichstraße 1 | 20459 Hamburg
Tel. 040 / 8221 611 00
Fax 040 / 37 601 - 199

Bülowstraße 66 | 10783 Berlin
Tel. 030 / 23 60 88 6 - 6000
Fax 030 / 23 60 88 6 - 6199

Möhlstraße 35 | 81675 München
Tel. 089 / 20 80 49 - 801

Königsallee 61 | 40215 Düsseldorf
Signature by Regus
Tel. 0211 / 54082 – 001
Fax 0211 / 42471 – 450

© Copyright 2019 Schomerus Service GmbH